UMSETZUNG

VORGEHEN – Das grundsätzliche Herangehen

AUSSUCHEN – Recherche
AUSWAHL – Welche Informationen
VERDICHTEN – Das Wichtigste herausgreifen
ORDNEN – VISUALISIEREN – Die Zahlen ordnen

AUSSUCHEN

Der erste Schritt auf dem Weg zur perfekten Visualisierung ist die Auswahl von Informationen und Daten für die jeweilige Kommunikationsabsicht.
■ Welche Infos sind wichtig?
■ Welche Akzente sollen gesetzt werden?
■ Was soll bei den Lesern vor allem haften bleiben?

Zahlen und Zusammenhänge müssen für die Herstellung von Infografiken lückenlos recherchiert werden. Am besten werden die Zahlen sofort in einer Tabelle zusammengefasst, so hat man sofort den Überblick über die Vollständigkeit des Materials.

Dann wird geprüft, ob mit den vorliegenden Werten überhaupt ein Diagramm gemacht werden kann.
Sind zum Beispiel alle Werte etwa gleich gross, dann ist auch wenig passiert und eine Grafik meist überflüssig.

Jedes Printmedium hat bestimmte Faustregeln und Musterlösungen, nach denen sich die Gestaltung des Diagramms richten soll. Jede Redakteurin und jeder Redakteur soll sich an ein verbindliches Manual
halten, sonst entstehen zuviele Lösungsmuster. Eine freie optische Umsetzung verwirrt die Leser, denn sie gewöhnen sich schnell an eine Präsentatiosart.


AUSWAHL

Unbenannt-19-01Welche Information wird für welches Publikum visualisiert. Die eigene Absicht muss klar sein, ebenso wichtig sind auch Kenntnisse über die Leserinnen und Leser. Wieviel kann das Zielpublikum überhaupt von diesen Informationen verstehen?
Wie gross ist die Aufnahmekapazität der Leser.


VERDICHTEN – WEGLASSEN

Unbenannt-42-01Es ist manchmal schwer, sich auf wenige wichtige Punkte zu beschränken, für eine verständliche Visualisierung ist dies jedoch unerlässlich. Informationen müssen deshalb prägnant verdichtet, das Wichtigste hervorgehoben werden. Dabei helfen die Fragen nach dem sachlichen Kern und der Tendenz der Aussage. Weniger Informationen sind in diesem Bereich meist mehr. Der begleitende Text kann die weniger wichtigen Daten aufnehmen.


ORDNEN – VISUALISIEREN

Unbenannt-20-01Bevor überhaupt ein Diagramm aufgebaut werden kann, soll das Zahlenmaterial geordnet und komplett vorliegen, am besten in Tabellenform. Dann stellt sich die Frage, mit welchen optischen Mittel, mit welcher Diagramm­art kann ich einen Inhalt am besten optisch umsetzen? Form und Inhalt sollten logischerweise zusammenpassen.


TERMINOLOGIE – INFOGRAFIK-GRUPPEN <<    >> GESTALTUNG